WEBSEITE - dt.
WEBSITE - engl.
WEBSITE - franz.
WEBSITE - nl
WEBSITE - ital.
WEBSITE - span.
WEBSITE - jap.
  • Schriftgröße: 
  • A
  • A
  • A

Veranstaltungskalender

 
Der Miesepups
Donnerstag
28. März 2019
10:30 Uhr
bis 11:45 Uhr
Ort: LTT-oben, Eberhardstr. 6 (Zugang über Foyer)
von Kristin Fuchs
Am Werk
Donnerstag
28. März 2019
12:00 Uhr
bis 14 Uhr
Ort: Kunsthalle, Philosophenweg 76
Eine Kunstvermittlerin des Hauses spricht mit Ihnen, den Besuchern, über die ausgestellten Werke der aktuellen Schau. Sprechen Sie unsere Mitarbeiterin einfach auf die Exponate, über die Sie mehr erfahren möchten, an.

Bis auf die Eintrittsgebühren fallen keine Teilnahmekosten an.
Kostenlose Mobilitätsberatung
Donnerstag
28. März 2019
16:00 Uhr
bis 18:00 Uhr
Für wen lohnt sich ein Pedelec? Wie komme ich kostengünstig, umweltfreundlich und schnell von meinem Wohnort zum Arbeitsplatz oder zum Sport? Was bedeutet Carsharing? Welche Bushaltestellen sind in meiner Nähe? Antworten auf Fragen rund um die nachhaltige Mobilität gibt die Stabsstelle für Umwelt- und Klimaschutz jeden Donnerstag, abwechselnd im Bürgerbüro Stadtmitte und im Rathaus am Markt.

Die Mobilitätsberatung ist kostenlos und kann ohne Voranmeldung genutzt werden. Dieses Angebot richtet sich in erster Linie an Menschen, die erst vor kurzem nach Tübingen gezogen sind. Darüber hinaus können sich auch alle anderen Tübinger individuell beraten
lassen.


Im Rathaus am Markt, 2. Stock, Zimmer 221.
Öffentliche Führung
Donnerstag
28. März 2019
17:30 Uhr
Ort: Kunsthalle, Philosophenweg 76
Bei unseren öffentlichen Führungen in der Kunsthalle Tübingen erfahren Sie spannende Infos über die Ausstellung und die gezeigten Werke.
Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Teilnahmegebühr: 3 € zzgl. Eintritt
Tübinger Themenführung: Rund ums Mordiogässle mit Weinhaus Schmid
Donnerstag
28. März 2019
18:00 Uhr
Das alte Weingärtnerviertel

Dieser Rundgang führt Sie durch die sogenannte „Gôgei". Im Gegensatz zur Oberstadt, die geprägt war von der Universität und der städtischen Ehrbarkeit, lebten in der Unterstadt lange Zeit die Weinbauern und Handwerker. Das alte Weingärtnerviertel hat einen ganz besonderen Charme und auch die berühmten Gôgenwitze werden auf der Führung nicht fehlen. Im Anschluss öffnen wir für Sie eine typische Tübinger Weinstube und laden auf ein Glas Tübinger Wein und eine Brezel ein.
Maria Stuart/ Ulrike Maria Stuart
Donnerstag
28. März 2019
20:00 Uhr
bis 22:50 Uhr
Ort: LTT Werkstatt, Christophstraße
Schauspiel von Friedrich Schiller/ Elfriede Jelinek
Jasper in Deadland
Donnerstag
28. März 2019
20:00 Uhr
Ort: LTT Großer Saal, Eberhardstr. 6
Musical von Ryan Scott Oliver und Hunter Forster in deutscher Übersetzung von Lisanne Wiegand
Am Hafen mit Vogel
Freitag
29. März 2019
10:30 Uhr
bis 11:30 Uhr
Ort: LTT-oben, Eberhardstr. 6 (Zugang über Foyer)
von Anah Filou
Schnuppernachmittag: Biodanza – Tanze Dein Leben
Freitag
29. März 2019
15:00 Uhr
Ort: "Hirsch"- Begegnungsstätte, Hirschgasse 9
Sich bewegen... tanzen... entspannen. Wir begegnen uns selbst und anderen, und verbinden uns mit dem Rhythmus des Lebens. Helge Schaal, Dipl.Pädagogin, Familientherapeutin und Biodanza-Leiterin, lädt ein, gemeinsam zu tanzen: mit Anleitung, aber ohne vorgegebene Schritte. Ohne Gebühr, wir bitten um eine Spende. Weitere Infos unter
www.biodanza-tuebingen.de.
* Premiere
Theater: THEATERDUO BE&ES präsentiert „EMIGRANTEN“
Freitag
29. März 2019
20:00 Uhr
Ort: Sudhaus Theatersaal, Hechinger Str. 203
In „Emigranten" führen Flucht aus der Heimat und Hoffnung auf ein besseres Leben in einem fremden Land zwei Männer in einer Notunterkunft zusammen. Zwar sind sie beide Emigranten desselben Landes, doch sind die Verbindungen zwischen dem politischen Intellektuellen und dem sich für materiellen Wohlstand abrackernden rustikalen Gastarbeiter nur allzu brüchig.
Ihre andauernden Animositäten und gegenseitigen Abhängigkeiten sprengen immer wieder die Fassade ihrer scheinbaren Verbundenheit. Sie gehen sich gegenseitig auf die Nerven, unterstützen sich wieder, sind sich für keine Hinterlist zu schade und bei der Suche nach ihrem Weg aus der heimatlosen Trostlosigkeit kommt es schließlich zum Showdown. Wer ist hier flexibler – der belesene undurchsichtige Theoretiker oder der anpackende stoische Prolet?
Mrozeks Stück besticht durch eine wohlausgewogene Mischung aus persönlicher Tragik, politischen Spitzen und hinreißender Komik.