WEBSEITE - dt.
WEBSITE - engl.
WEBSITE - franz.
WEBSITE - nl
WEBSITE - ital.
WEBSITE - span.
WEBSITE - jap.
  • Schriftgröße: 
  • A
  • A
  • A

Veranstaltungskalender

 
Themenabend - Die Altstadt will beliefert werden, aber wie? Tübingen auf dem zu einer City-Logistik
Mittwoch
25. Januar 2017
19:30 Uhr
Ort: Stadtmuseum Tübingen, Kornhausstr. 10
mit Torsten Flink und Dietmar Hahn,
freier Eintritt,
ohne Anmeldung
Vortrag und Diskussion: Jan Kalbitzer "Digitale Paranoia"
Mittwoch
25. Januar 2017
20:00 Uhr
Ort: Osiandersche Buchhandlung, Wilhelmstr. 12
Das Internet ist allgegenwärtig. Doch wie gefährlich ist es? Kapern Firmen und Geheimdienste unsere Privatsphäre? Zerstört das Internet unsere zeitlichen und räumlichen Strukturen, greift es sogar in unser Gehirn ein? An dem von ihm begründeten Zentrum für Internet und seelische Gesundheit untersucht Jan Kalbitzer die Auswirkungen des Internets auf unsere Psyche, befragt Gesunde wie Patienten – was ihnen Probleme bereitet, aber genauso, was ihnen hilft. Sein Buch enthält zahlreiche Fallbeispiele und Verhaltensexperimente, die die Leser selbst ausprobieren können. Sie helfen, unser Verhältnis zum Internet zu überprüfen, verloren geglaubte analoge Fähigkeiten zu reaktivieren und Ressourcen des Internets auf gesunde Weise zu nutzen.

Dr. Jan Kalbitzer ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie. Er forscht im Zentrum für Internet und seelische Gesundheit an der Charité Berlin und arbeitet als Psychotherapeut in eigener Praxis. 2015 erhielt er den Max Rubner Innovationspreis, seit 2016 leitet er das interdisziplinäre Ladenburger Kolleg "Internet und seelische Gesundheit" mit Standorten in Berlin, Münster und Tübingen.
Eintritt 8€ ( Osiander-Karte und Studierende 6€)
Geächtet
Mittwoch
25. Januar 2017
20:00 Uhr
Ort: LTT Werkstatt, Christophstraße
von Ayad Akhtar
Glückliche Tage
Mittwoch
25. Januar 2017
20:00 Uhr
Ort: LTT-oben, Eberhardstr. 6 (Zugang über Foyer)
von Samuel Beckett
KOKAIN
nach dem Roman von Pitigrilli
Mittwoch
25. Januar 2017
20:00 Uhr
Ort: Zimmertheater, Bursagasse 16
Tito Arnaudi ist unglücklich. Er liebt Maddalena, doch ihre Eltern verbieten ihnen den Umgang. Aus lauter Verzweiflung reist er nach Paris, lässt Visitenkarten drucken, auf denen er sich als Doktor ausgibt und verdient seinen Lebensunterhalt als Journalist mit frei erfundenen Sensationsmeldungen. Seine neuen Freunde führen ihn in eine bourgoise Welt voller Drogen und (S)Exzesse. Und plötzlich trifft er Maddalena wieder, die sich jetzt Maud nennt und eine mondäne Kokotte geworden ist. Er beginnt sowohl mit ihr, als auch mit Kalantan, einer Witwe die er bei einer Orgie kennenlernte, ein Verhältnis. Immer tiefer gerät Tito in den Strudel dekadenter und gefährlicher Abenteuer. Schaurig eindringlich beschreibt Pitigrilli, wie Kokain aus schillernden Persönlichkeiten "schrille, einbalsamierte Vögel" macht.

Pitigrilli hieß bürgerlich Dino Segre und war eigentlich promovierter Rechtswissenschaftler. Bevor er 1940 Lina Furlan heiratete, Italiens erste Rechtsanwältin an einem Schwurgericht, galt Pitigrilli als Salonlöwe. Die zwanziger Jahre verbrachte er als Zeitungskorrespondent in Paris, wo auch seine ersten, heftig diskutierten Bücher entstanden. Als 1939 auch in Italien die Rassengesetze in Kraft traten, musste er auswandern, zunächst in die Schweiz, dann nach Argentinien. Er starb 1975 in seiner Heimatstadt Turin.

18.- €/erm. 9.50 €
IRMGARD RÖSLER PROJEKT
Donnerstag
26. Januar 2017
18:30 Uhr
Ort: Piccolo Sole d'Oro, Metzgergasse 39
Ganz selten und deshalb etwas ganz Besonderes:
Einmal im Jahr gibt's das Irmgard Rösler Projekt im Piccolo zu bestaunen, mit Peter Frank am Bass, Felix Schellhorn (Perkussion), Felix Griesinger am Sax und natürlich mir am Klavier. Jazz Standards, ein paar Pop Songs und natürlich die unvergleichliche Donnerstagabend-Atmosphäre im Piccolo sind das, was euch an diesem Abend erwartet.
SWR-Talk Altstadt
Donnerstag
26. Januar 2017
19:00 Uhr
Ort: Stadtmuseum Tübingen, Kornhausstr. 10
mit Thomas Hagenauer,
freier Eintritt,
ohne Anmeldung
Künstlergespräch zur arThüthek
Donnerstag
26. Januar 2017
19:00 Uhr
Ort: Stadtbücherei, Nonnengasse 19
Die Stadtbücherei zeigt derzeit die arTüthek-Ausstellung "Suchbewegungen" mit Werken von Christine Bizer, Edgar Piel und Arne Rutzki. Zum Künstlergespräch mit musikalischer Begleitung sind alle Interessierten herzlich eingeladen.
KOKAIN
nach dem Roman von Pitigrilli
Donnerstag
26. Januar 2017
20:00 Uhr
Ort: Zimmertheater, Bursagasse 16
Tito Arnaudi ist unglücklich. Er liebt Maddalena, doch ihre Eltern verbieten ihnen den Umgang. Aus lauter Verzweiflung reist er nach Paris, lässt Visitenkarten drucken, auf denen er sich als Doktor ausgibt und verdient seinen Lebensunterhalt als Journalist mit frei erfundenen Sensationsmeldungen. Seine neuen Freunde führen ihn in eine bourgoise Welt voller Drogen und (S)Exzesse. Und plötzlich trifft er Maddalena wieder, die sich jetzt Maud nennt und eine mondäne Kokotte geworden ist. Er beginnt sowohl mit ihr, als auch mit Kalantan, einer Witwe die er bei einer Orgie kennenlernte, ein Verhältnis. Immer tiefer gerät Tito in den Strudel dekadenter und gefährlicher Abenteuer. Schaurig eindringlich beschreibt Pitigrilli, wie Kokain aus schillernden Persönlichkeiten "schrille, einbalsamierte Vögel" macht.

Pitigrilli hieß bürgerlich Dino Segre und war eigentlich promovierter Rechtswissenschaftler. Bevor er 1940 Lina Furlan heiratete, Italiens erste Rechtsanwältin an einem Schwurgericht, galt Pitigrilli als Salonlöwe. Die zwanziger Jahre verbrachte er als Zeitungskorrespondent in Paris, wo auch seine ersten, heftig diskutierten Bücher entstanden. Als 1939 auch in Italien die Rassengesetze in Kraft traten, musste er auswandern, zunächst in die Schweiz, dann nach Argentinien. Er starb 1975 in seiner Heimatstadt Turin.

18.- €/erm. 9.50 €
Der Sandmann
Donnerstag
26. Januar 2017
20:00 Uhr
Ort: LTT Großer Saal, Eberhardstr. 6
Schauermärchen von E.T.A. Hoffmann, Bühnenfassung Michael Miensopust - UA (Junges LTT)

- ab 12 Jahren -