WEBSEITE - dt.
WEBSITE - engl.
WEBSITE - franz.
WEBSITE - nl
WEBSITE - ital.
WEBSITE - span.
WEBSITE - jap.
  • Schriftgröße: 
  • A
  • A
  • A
  • Der große Sitzungssaal des Tübinger Rahauses
  • Im Tübinger Rathaus
  • Schlosslabor Tübingen

Das Tübinger Rathaus

Das 1435 erbaute Tübinger Rathaus gehört zu den ältesten im Land. Bei der jüngsten Sanierung wurde seine mittelaterlichen Säle und die Fassade aus dem 19. Jh. aufwändig restauriert. Stadtarchivar Udo Rauch führt durch die Große Gerichtsstube, den Öhrn, den Großen Sitzungssaal des Gemeinderats (früher Lederbühne der Tübinger Gerber) und den Hofgerichtssaal. Zum Abschluss werfen wir einen Blick in das ehemalige Wohnhaus von Vogt Konrad Breuning, das mit dem Rathaus durch eine Brücke verbunden ist.

Fr, 24. Februar 2017, 17.00 Uhr
Fr, 11. August 2017, 17.00 Uhr
1,5 Std.
Erw. € 7,50
Mitglieder des Bürger- und Verkehrsvereins Tübingen € 6,50
Tickets beim Bürger- und Verkehrsverein an der Neckarbrücke
max. 30 Pers.
Treffpunkt wird bei der Anmeldung mitgeteilt

Das Tübinger Schlosslabor

Eines der ersten biochemischen Labore weltweit öffnet nun als Museum die Tore für Besucher. Hier arbeitete ab 1818 der erste deutsche Biochemiker, Carl Sigwart; hier ließ Felix Hoppe-Seyler, der das Hämoglobin benannte, das erste biochemische Labor ausbauen und hier entdeckte Friedrich Miescher im Jahr 1869 die Nukleinsäure, die Erbsubstanz DNA. Im Schlosslabor werden nun die verfügbaren historischen Komponenten des biochemischen Labors als Objekte oder Bilder präsentiert. Die interaktive Ausstellung in deutscher und englischer Sprache vermittelt die Bedeutung des Ortes und veranschaulicht die Geschichte der Biochemie bis heute.

Sa, 19. August 2017, 11.00 Uhr
1,5 Std.
Erw. € 7,50
Mitglieder des Bürger- und Verkehrsvereins Tübingen € 6,50
Tickets beim Bürger- und Verkehrsverein an der Neckarbrücke
max. 30 Pers.
Treffpunkt wird bei der Anmeldung mitgeteilt