WEBSEITE - dt.
WEBSITE - engl.
WEBSITE - franz.
WEBSITE - nl
WEBSITE - ital.
WEBSITE - span.
WEBSITE - portug.
  • Schriftgröße: 
  • A
  • A
  • A

TÜBINGEN SOUVENIRS GEDRUCKTES - CDS - DVDS

keine Produkte im Warenkorb. (EUR 0,00)

Tübinger Gogenwitze 2. CD



Der Tübinger Gôg

oder auch Raup, ursprünglich Übernamen für die Tübinger Weingärtner (Wengerter), mit der Zeit aber für die Bewohner der „unteren“ Stadt, die deshalb auch „Gôgerei“ oder „Gôgei“ heißt. Beide Übernamen waren schon um 1500 bekannt. Woher sie kommen, hat noch niemand mit Bestimmtheit sagen können. Auch über die Herkunft der „Gôgen“ gehen die Ansichten auseinander. Es muß sich dabei nicht, wie schon behauptet worden ist, um die „Fußkanken der Völkerwanderung“ handeln, die in der lieblichen Aue des Ammertals hängengeblieben sind. Der Dialekt der „Gôgen“ unterscheidet sich aber wesentlich von dem der Bewohner der „oberen“ Stadt.

Das Wort „Gôg“ wird mit einem offenem o ausgesprochen, also mehr zum a hin als zum o, aber auch wieder nicht wie Gag, sondern wie Gôg.

Die Gôgen sind auskömmliche Leute, etwas derb und gradaus in ihren Redensarten, mit Mutterwitz und Schlagfertigkeit begabt, der freilich, um zu wirken, einen Partner mit entsprechendem Reaktionsvermögen voraussetzt.
aus: Tübingen Brevier. Hrsg. vom Bürger- und Verkehrsverein Tübingen e.V. Tübingen, 1995.

Manuskript und szenische Gestaltung: Walter Schultheiß
Aufgenommen im Tonstudio Bauer, Ludwigsburg


Artikelnr.: 1405
Preis: 19.90 EUR
(ohne MwSt: 16.72 EUR) (enthaltene MwSt: 3.18 EUR)