WEBSEITE - dt.
WEBSITE - engl.
WEBSITE - franz.
WEBSITE - nl
WEBSITE - ital.
WEBSITE - span.
WEBSITE - jap.
  • Schriftgröße: 
  • A
  • A
  • A

Museum der Univ. Tübingen Alte Kulturen

Jeden Sonntag um 15 Uhr findet eine öffentliche Führung durch das Museum statt. Bestaunen Sie Superlative der Kulturgeschichte wie die ältesten Kunstwerke der Menschheit (UNESCO-Weltkulturerbe Eiszeitkunst) oder das älteste Musikinstrument der Welt. Erfahren Sie mehr über das UNESCO-Weltkulturerbe "Pfahlbauten", die ägyptische Opferkammer des Seschemnefer III., den Tübinger Waffenläufer und den Skulpturenpark des Universitätsmueums. Zusätzlich finden Sie viele Sondertermine auf www.unimuseum.de.

Führung: 3,– p.P. zzgl. Eintritt Erw. 5,- €, erm. 3,- €
So 15 Uhr
Audioguide verfügbar in D und GB
Öffnungszeiten: Mi-So 10-17 Uhr, Do 10-19 Uhr
Treffpunkt: Museum im Schloss, Burgsteige 11

Schlosslabor

Die ehemalige Schlossküche darf als Wiege der Biochemie betrachtet werden und ist damit ein weltweit herausragender wissenschaftshistorischer Standort.

Eintritt frei
Mi-So 10-17 Uhr, Do bis 19 Uhr
Burgsteige 11

Hesse-Kabinett

Hermann Hesse, einer der berühmtesten und meist gelesenen Schriftsteller und Dichter Deutschlands, absolvierte von 1895 bis 1898 seine Lehrzeit in der Buchhandlung Heckenhauer am Holzmarkt. Über 100 Jahre später ist unter dem Motto "Die Jugend des Dichters der Jugend" im ersten Stock der historischen Räume des Antiquariats ein kleiner, 65 qm großer Gedenkort entstanden. Dokumente und Reproduktionen aus Hesses Tübingenaufenthalt geben Auskunft über den Zeitraum, der dem späteren Nobelpreisträger das Tor zur Literatur eröffnete. Die Räume in dem 500 Jahre alten Altstadthaus haben zweifellos Atmosphäre und laden zum Besinnen und Sitzen ein.

Siehe auch: "Holzmarkt" unter Sehenswertes

Führungen 1,50 €, Eintritt frei
So 16 Uhr
Öffnungszeiten: Fr u. Sa 12-17 Uhr, So 14-17 Uhr
Holzmarkt 5

Stiftskirche

Die Tübinger Stiftskirche besitzt einen der schönsten gotischen Lettner Süddeutschlands sowie einen Altar des Dürer-Schülers Hans Schäufelein. Ein Kleinod sind die um 1480 geschaffenen Glas fenster. Der Chor der Stiftskirche diente dem württembergischen Herrscherhaus als Grablege.

Führung kostenlos. Eintritt in Grablege bzw. Turm 1,-
Ostern bis Erntedank Mi 16 Uhr
Kirche geöffnet täglich 9–17 Uhr
Treffpunkt: Stiftskirche, Hauptportal
Turm und Grablege: Ostern bis Erntedank Fr, Sa, So 11–17 Uhr